Diabetes I und II Heilungsgeschichte

Antworten
anna1958
Beiträge: 1
Registriert: Mo 9. Okt 2017, 11:45

Diabetes I und II Heilungsgeschichte

Beitrag von anna1958 » Mo 9. Okt 2017, 12:44

Hallo -
ich bin neu hier und wundere mich , dass es kein Beitrag zu Diabetes gibt.
Darum schreibe hier ich gern die positive Diabetes I und II Geschichte meines Mannes,
Febr. 17 ein HbA1c Wert: 11,6 --- seit Mai 17 HbA1c Wert 6,2 und bis heute gehalten ohne Insulin.

Mein Mann hat im Februar 17 die Diabetes I und II Diagnose erhalten mit einem HbA1c Wert: 11,6.
Sie sind Lebenslang Insulinpflichtig - so die Ärzte im Krankenhaus.
Nachdem er nun gespritzt und gegen die Unterzuckerung an gegessen hat, war er völlig verzweifelt.
Zucker,Alkohol hat er sofort weggelassen - nur noch Vollwertkost nach Broteinheiten.

Dann sind wir zum Heilpraktiker, er hat angefangen eine Darmreinigung zu machen = jeden Morgen und Abend
1 Teel. Heilerde und Flohsamenschalen mit ganz viel Wasser, da Gifte frei gesetzt werden.
Mit 60 Jahren sollte man das mindestens 60 Tage durchziehen. Es gibt noch andere Möglichkeiten.
Dazu Vit. D3, K2, B12, B6, Chrompikolinat, und noch andere Nahrungsergänzungsnittel die er ausgetestet hat.
Im Mai war sein HbA1c Wert auf 6,2
Er war aber weiter unglücklich, wegen dem Spitzen.
Meine Yogalehrerin sagte mir Diabetes I kann durch Schock und Trauma entstanden sein.
Daraufhin sagte mein Mann, seine Kindheit war ein einziges Trauma und hat nochmal ganz viel erzählt.
Dann hat er auf meine Empfehlung ein geistige Wirbelsäulenaufrichtung machen lassen.
Ein paar Tage später hat er einfach die Insulingaben reduziert, und kurz darauf ganz weggelassen.
Die Diabetesberaterin meinte das geht nicht - konnte es aber anhand der guten Werte nicht weiter erklären.
Beim Arzttermin nach vier Wochen war die Ärztin sogar auf den Schlips getreten, weil er eigenverantwortlich gehandelt hat - geht gar nicht.
Sie hat ihm auch noch das Rezept für die Teststreifen verweigert - da er aus dem Programm rausfällt.
Es zählt nicht der Gesundheitszustand :-(((

Oft ist die Bauchspeicheldrüse durch eine versteckte Wut oder Trauer blockiert
Einfach nochmal hinschauen und dann annehmen und loslassen = sich annehmen, wertschätzen und lieben :-))))))))))))))) das süße Leben genießen und nicht die süße Nahrung.

Im August hatte er einen HbA1c Wert von 5,8 - daraufhin hat er auch das Metformin weggelassen.
Es geht ihm wunderbar - und er geniest sogar mal wieder ein Stück Kuchen.
Seine Bauchspeicheldrüse arbeitet völlig normal :-)))))))))))))))))

Ich hoffe ich kann anderen damit Mut machen - es zu versuchen Eigenverantwortlich zu werden,
auf den Körper zu hören und gesund werden.

PS: Metformin raubt dem Körper die B Vitamine und zerstört die Bauchspeicheldrüse :-((

RobertKes
Beiträge: 1
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 03:47

Diabetes I und II Heilungsgeschichte

Beitrag von RobertKes » Sa 4. Nov 2017, 11:31

als Risikofaktoren für Bauchspeicheldrüsenerkrankungen gelten Gallensteine, Alkoholismus und Rauchen. Wie sieht es mit Diabetes aus, ist er auch ein Risikofaktor? Schöne Grüße

uweTaubert
Beiträge: 4
Registriert: So 15. Apr 2018, 12:40

Re: Diabetes I und II Heilungsgeschichte

Beitrag von uweTaubert » So 15. Apr 2018, 13:33

Was ist eine geistige Wirbelsäulenaufrichtung?

uweTaubert
Beiträge: 4
Registriert: So 15. Apr 2018, 12:40

Re: Diabetes I und II Heilungsgeschichte

Beitrag von uweTaubert » So 15. Apr 2018, 13:33

Was ist eine geistige Wirbelsäulenaufrichtung?

Vera21
Beiträge: 13
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 11:20

Re: Diabetes I und II Heilungsgeschichte

Beitrag von Vera21 » Mo 16. Apr 2018, 09:18

Hallo Herr Taubert,

hier finden sie Info über die geistige Wirbelsäulenaufrichtung. Eine Freundin hat sich dort behandeln lassen und war sehr zufrieden.

http://www.heilerschule.org/index.php/g ... ufrichtung

Liebe Grüße
Vera

Antworten

Zurück zu „Diabetes I & II“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast