Licht für die Zellen

Antworten
Yogamathilde
Beiträge: 4
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 10:35

Licht für die Zellen

Beitrag von Yogamathilde » Fr 14. Apr 2017, 11:07

Seit ca. 6 Monaten setze ich Curcuma in meiner Praxis ein und bin restlos begeistert. Bei allen entzündlichen Prozessen des Körpers hat es unglaubliche Wirkung gezeigt, meiner Meinung nach ist es gleichzusetzten mit der Wirkung von Cortison, nur eben natürlich und ohne Nebenwirkungen. Die z.T. erheblich erhöhten Entzündungswerte (CRP) haben sich innerhalb kürzester Zeit normalisiert.
Ich selbst nehme es bei Bedarf, habe herausgefunden, dass es auch wie ein Schmerzmittel funktioniert. Wenn mal der Rücken oder die Hüfte kneift oder schmerzt, 1 Tl. Curcuma, 1 El. gutes Öl, und die Schmerzen sind weg. In meiner täglichen Arbeit, aber auch im Eigenbedarf nicht mehr wegzudenken.

Benutzeravatar
mildensteiner
Beiträge: 10
Registriert: Sa 1. Apr 2017, 15:07
Wohnort: Dresden

Re: Licht für die Zellen

Beitrag von mildensteiner » Di 9. Mai 2017, 20:02

...da würde mich jetzt interessieren, ob das Curcuma/Öl-Gemisch eingenommen oder auf die Haut gerieben wird.
Liebe Grüße, euer
mildensteiner

Tina020862
Beiträge: 3
Registriert: Di 16. Mai 2017, 10:11

Re: Licht für die Zellen

Beitrag von Tina020862 » Di 16. Mai 2017, 10:15

Hallo,
ich bin ein Frischling... nur vom Alter her nicht :lol:

Mich würde interessieren, ob es noch andere gute Bezugsquellen gibt als Cellavita.

Und ist es egal, ob ich Pulver oder Kapseln nehme?
Ich glaube, das Pulver bekomme ich nicht herunter.

Ist es dann egal, ob ich die Kapseln alle auf einmal einnehme, wenn ich noch
Vit.C, Zink, Selen etc. etc. einnehme?
Also 30 Pillen am Morgen? Überspitzt gesagt...

Dankeschön schon mal im Voraus für eine Antwort.

Liebe Grüsse
Tina

Yogamathilde
Beiträge: 4
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 10:35

Re: Licht für die Zellen

Beitrag von Yogamathilde » Di 16. Mai 2017, 19:11

Das reine Curcumapulver wird in Wasser eingerührt und getrunken. Danach nimmt man einen Esslöffel gutes Pflanzenöl zu sich. Ich bevorzuge Kürbisöl, es schmeckt mir am besten. Eine äußerliche Anwendung habe ich noch nicht ausprobiert, könnte aber auch funktionieren. Hier muss man aber beachten, dass Curcuma sehr stark färbt und schwer auszuwaschen ist.
Sicher gibt es außer Cellavita noch andere Bezugsquellen. Wichtig ist allerdings die Reinheit und die Naturbelassenheit. Also keine Konzentrate oder Auszüge, die können von unserem Körper nicht aufgenommen werden. Das ist ja das tolle an den Cellavitaprodukten, dass man sich hier auf den natürlichen Zustand der Substanzen verlassen kann. In Kapselform ist es meistens ein Konzentrat.
Auch bei Nahrungsergänzungen sollte die Einnahme aufeinander abgestimmt sein. Ich gebe meinen Patienten hier genaue Anweisungen, was passt und wann sie was nehmen sollen.

Tina020862
Beiträge: 3
Registriert: Di 16. Mai 2017, 10:11

Re: Licht für die Zellen

Beitrag von Tina020862 » Di 16. Mai 2017, 22:51

Vielen Dank für die Antwort Mathilde.
Dann sollte man also möglichst zusehen, nur Pulver zu nehmen?
Aber es gibt ja nicht alles in Pulverform.
Wenn ich nun doch eher Kapseln bevorzuge oder nur bekomme, dann
sind also die besten von Cellavita?
Gut, dann verlasse ich mich auf die Aussage.
Allerdings tendiere ich bei einigen Sachen auch zu Robert Franz.
Auch er scheint mir ein sehr guter Fachmann zu sein und bietet auch einige
Produkte an. Nicht alle, aber einige eben.
Dann mache ich eine Mischung quasi aus beiden Anbietern.

Benutzeravatar
mildensteiner
Beiträge: 10
Registriert: Sa 1. Apr 2017, 15:07
Wohnort: Dresden

Re: Licht für die Zellen

Beitrag von mildensteiner » Do 18. Mai 2017, 14:08

Danke für die Rückmeldung :)
Was alternative Bezugsquellen betrifft, habe ich hier was gefunden:
https://www.topfruits.de/produkt/javani ... nthorrhiza
Die haben auch welches mit Pfeffer gemischt und auch Kapseln.
Liebe Grüße, euer
mildensteiner

Natur
Beiträge: 1
Registriert: Di 26. Dez 2017, 12:47

Re: Licht für die Zellen

Beitrag von Natur » Di 26. Dez 2017, 21:09

Guten Abend in die Runde,

vielen Dank für die interessanten Erfahrungsberichte.

Es bleibt eine Frage, die sich mir stellt. Das gilt nicht nur für Kurkuma aber auch hier im Speziellen. Wenn die Natur ist vorgesehen hätte, dass wir Kurkuma esslöffelweise einnehmen, warum wurde die Pflanze dann so zusammengesetzt, dass die reine Pulver-Aufnahme wirklich nicht einfach ist ;-)

Ich muss jetzt schmunzeln, meine die Frage aber vollkommen ernst. Gleiches gilt für OPC. Ich halte von beidem viel, bitte nicht missverstehen. Doch ich frage mich jedes mal - OPC nehme ich zur Zeit selbst, dazu mache ich die Kapseln auf, weil ich keine schlucken kann - wenn die Natur vorgesehen hätte, dass wir so viel von dem entsprechenden Stoff einnehmen sollen, hätte sie ihn dann so bitter bzw schwer einzunehmen gemacht?

Was meint ihr dazu? Ich freue mich auf eure Gedanken, danke und einen schönen Abend

Natur

Yogamathilde
Beiträge: 4
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 10:35

Re: Licht für die Zellen

Beitrag von Yogamathilde » Do 28. Dez 2017, 14:01

Diese Frage habe ich mir auch schon oft gestellt, auch in Verbindung mit anderen Substanzen.
Meine Überlegungen dahingehend sind folgende:
Die Natur hat auch nicht vorgesehen, dass unsere Böden mit Pestiziden, Fungiziden und Schwermetalle verseucht werden und das wir Glyphosat ausbringen und so keine gesunden Nahrungsmittel mehr wachsen können. Sie hat auch nicht vorgesehen, dass wir uns mit giftigen Pharmaprodukten selbst vergiften und das unser Wasser von sehr schlechter Qualität ist. Sie hat auch nicht vorgesehen, dass wir tagtäglich mit Elektrosmog, Chemtrails usw. belastet werden.
Und trotzdem stellt sie uns Substanzen zur Verfügung, die uns helfen können, gesund zu bleiben. Auch wenn die Einnahme manchmal etwas Überwindung kostet. Im Übrigen sollte man Curcuma nicht "esslöffelweise" zu sich nehmen. Ein Teelöffel genügt auch.

Michaellal
Beiträge: 3
Registriert: Do 7. Jun 2018, 20:39

Licht fur die Zellen

Beitrag von Michaellal » Di 26. Jun 2018, 12:13

Hallo zusammen
UV Licht soll ja desinfetierend wirken, Bakterien usw. abtoten.
Nun dachte ich mir dies fur die Pilzzucht anwenden zu konnen.
Anstatt Reinluft usw. einfach UV Licht ??
Hat jemand bereits Versuche gestartet??

Gruss Spori

Antworten

Zurück zu „Curcuma“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast