Magnesium, erste Erfahrungen...

Antworten
Ron-Berlin
Beiträge: 7
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 22:04

Magnesium, erste Erfahrungen...

Beitrag von Ron-Berlin » Do 20. Apr 2017, 21:06

Es schmeckt scheußlich und erinnert mich total an die Vorbereitungen meiner 1. Darm-Spiegelung :evil: :-(

Oral kommt es also für mich nicht in Frage aber die transcutane Version ist ideal. Bevor ich meinen Körper rasiere und wasche, reibe ich jetzt immer alles bis auf den Rücken ein. Sprühen ist für den Körper nicht ideal, es sei denn man hat eine Putzfrau für danach :-) Also ich sprühe die Hand ein und dann wird eingerieben. Aber ganz toll finde ich die Version des Einsprühens der Kopf-Haare. Das empfinde ich als sehr angenehm, da es schnell auf die Kopfhaut rieselt und dort von mir als sehr angenehm und schön kühlend empfunden wird.

Zur Wirkung kann ich noch nichts sagen aber mir geht es hervorragend...!

ilia0680
Beiträge: 1
Registriert: Sa 20. Mai 2017, 16:33

Re: Magnesium, erste Erfahrungen...

Beitrag von ilia0680 » Sa 20. Mai 2017, 16:35

Huhu,

und wie oft wendest Du das an? Jeden Tag??

LG
Susi

Ania64
Beiträge: 1
Registriert: Di 10. Apr 2018, 10:46

Re: Magnesium, erste Erfahrungen...

Beitrag von Ania64 » Di 10. Apr 2018, 10:51

Es ist richtig bitter, gibt's keine andere Alternative außer auch den Körper zu besprühen?? Wisst ihr, warum keine Kapseln gibt?- wäre doch viel einfacher ;)

waldundwiese
Beiträge: 10
Registriert: Do 25. Jan 2018, 10:26

Re: Magnesium, erste Erfahrungen...

Beitrag von waldundwiese » Mi 11. Apr 2018, 08:31

Hallo Ania,
Negative Mikroorganismen im Darm sind hochkarätige Magnesium-fresser, die das körpereigene Magnesium -depot leer fressen können! Sie haben jedoch bei transdermaler Anwendung keinen Zugriff, deshalb sollte man Magnesium am besten über die Haut aufnehmen. Empfehlenswert wäre sich zweimal am Tag damit einzusprühen. Wenn dir das aber zu unangenehm ist, kannst du auch Magnesium oral zu dir nehmen. Ich würde dir aber dann empfehlen, deinen Magnesiumshaushalt regelmäßig überprüfen zu lassen, damit kein Mangel entsteht und event. wenn nötig den Darm auf Vordermann bringen. 8-)
Liebe Grüße
Waldundwiese

uweTaubert
Beiträge: 4
Registriert: So 15. Apr 2018, 12:40

Re: Magnesium, erste Erfahrungen...

Beitrag von uweTaubert » So 15. Apr 2018, 13:17

Ich nehme das Magnesium mit Hilfe von DMSO über die Haut auf! Das DMSO ist stark entzündungshemmend und schmerzhemmend! Das DMSO ist quasi das Taxi für das Magnesiumclorid

Gitta
Beiträge: 1
Registriert: Di 27. Mär 2018, 15:52

Re: Magnesium, erste Erfahrungen...

Beitrag von Gitta » Mi 19. Sep 2018, 09:10

Hallo zusammen,
was kann ich jemandem empfehlen, der Wadenkrämpfe hat zur schnellen Hilfe. Ich habe gelesen, dass DMSO als Transporter für Mg sehr gut ist.Kann mir jemand sagen, wie man das anwendet?
Herzlichen Dank

waldundwiese
Beiträge: 10
Registriert: Do 25. Jan 2018, 10:26

Re: Magnesium, erste Erfahrungen...

Beitrag von waldundwiese » Fr 21. Sep 2018, 08:19

Hallo liebe Gitta,

unter folgendem Link findest du alle Informationen zu DMSO die du brauchst.

http://www.gesundheits-universum.de/dms ... ndheilung/

Lg Waldundwiese

Antworten

Zurück zu „Magnesium“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast